Funklehrgang erfolgreich absolviert

17 Frauen und Männer werden den Anforderungen gerecht. Gerade der Einsatz der digitalen Technik ist eine Herausforderung.

Einen technisch sehr anspruchsvollen Lehrgang haben 17 junge Feuerwehrkameradinnen und -kameraden der FF Seugast und Großschönbrunn mit Erfolg absolviert. Um den hohen Anforderungen in Sachen Sprechfunkverkehr innerhalb der BOS gerecht zu werden, fand ein Lehrgang „Sprechfunker“ im Gerätehaus Großschönbrunn statt. In dem Lehrgang wurde den Teilnehmern unter der Leitung von Funkausbilder KBM Roland Kolbeck und seinem Ausbilderteam ein umfangreiches Fachwissen vermittelt.

Die Funkausbildung gehört bei der Feuerwehr zur Basisausbildung und ist Voraussetzung für eine weiterführende Ausbildung. Das Funkgerät ist eines der wichtigsten Führungs- und Kommunikationsmittel und kommt bei jedem Einsatz zur Anwendung. Die Kommunikation von und zur Einsatzstelle sowie mit den eingesetzten Trupps ist entscheidend. Ein Feuerwehrdienstleistender muss im Einsatz die sichere Kommunikation über Funk beherrschen. Die Funksprüche müssen kurz und präzise erfolgen. Das sichere Beherrschen der Funkgeräte, auch unter Stressbedingung, ist für den professionellen FF-Einsatz unabdingbar.

Die Anforderungen an den Funker sind hoch, und er braucht viel Spezialwissen. Besonders der Einsatz der modernen digitalen Funktechnik ist eine neue Herausforderung, aber zugleich auch Ansporn. Neben viel Theorie wie rechtliche Grundlagen, Gliederung des gemeinsamen BOS-Funknetzes, physikalische Grundlagen, Kartenkunde, Funkrufsystematik, Verschwiegenheitspflicht standen auch viele praktische Übungen auf dem Lehrplan. Dem Thema Digitalfunk wurde besonders Rechnung getragen. „Die Feuerwehren Seugast und Großschönbrunn haben mit diesem Lehrgang wieder mehr Funker.“ Darüber freute sich KBI Christoph Strobl, der die neuen Funker zum bestandenen Lehrgang gratulierte.

Dass alle die Prüfung geschafft haben, komme nicht von irgendwo, sondern beruhe auf der fundierten Ausbildung von KBM Roland Kolbeck und seinem Team Robert Amann, Matthias Wirth und Martin Willner.
 
2018-06 ffgrossschoenbrunn funk

Diese Damen und Männer haben den „Funkführerschein“ in der Tasche; mit am Foto sind von links;
Kommandant Dieter Graf, KBI Christoph Strobl, KBM Roland Kohlbeck (Leiter der Funkausbildung) , und von rechts; Robert Amann, Matthias Wirth und Martin Willner