Lintacher erringen Leistungsabzeichen der Stufe 1 und 3

In „ruhiger Art und Weise legten die Prüflinge wieder einmal eine saubere Leistung ab“, so wurde dies vom Hauptschiedsrichter KBM Hubert Haller den Lintachern bestätigt. Das Prüfungsteam bestehend aus Werner Roith, KBM Alexander Luber und KBM Hubert Haller, stellte nur einen kleinen Fehler fest. Somit stand am Ende fest, dass sich die Litnacher, die bronzefarbenen und einer ein goldenes Abzeichen von nun an, an die Uniform heften dürfen.

Die Vorübungen die ganze Woche über, haben sich für die Lintacher Feuerwehrfrau und –männer ausbezahlt. Im Abendlicht zeigten die 9 Floriansjünger einen vorbildlichen Löschwasseraufbau und glänzten ebenso bei Saugschlauchkuppeln. Beim Anbringen der verschiedenen Feuerwehrknöten war nur ein winziger Fehler auszumachen. Der Dank für dies gezeigte Leistung gebührt nicht nur dem Ausbildertrio Jugendwart Dennis Schubert sowie 1. und 2. Kdt. Wolfgang Göbl und Benjamin Weiß sondern auch den 9 Kameradinnen und Kameraden die wiederum bereit waren, ihre Freizeit zu opfern um die erste bzw. weitere Sprossen der Feuerwehrausbildungsleiter zu erklimmen. Kdt. Göbl sprach am Schluß den Kameraden seinen Dank für die gezeigte Leistung aus und merkte an, „sich weiteren Prüfungen zu unterziehen und in den gezeigten Leistungen nicht nachzulassen “. Göbl bedankte sich beim Schiedsrichterteam für ihren Einsatz und ihr Wohlwollen und bei den „Springern“ Phillip Haindl, Philipp Meier und Bernhard Müller, ohne die diese Prüfung nicht möglich gewesen wäre. Anschließend ging es traditionell ins Gasthaus Rehaber zum Dankeschön Essen.
2015-11-07 fflintach lp

Zum Bild, hintere Reihe von links: KBM Hubert Haller, Maximilian Knab, Andreas Batek,  Bernhard Müller, Gruppenführer Dennis Schubert, KBM Alexander Graf, Schiedsrichter Werner Roith
Zum Bild, vordere Reihe von links: 1. Kdt. Wolfgang Göbl, Phillip Haindl, Philipp Meier, Sabiha Coskun, Nico Kühn, Wolfgang Peter