Ransbacher Feuerwehr zeigt Engagement
und hören auf das Kommando von Gruppenführerin Miriam Lutter

Ransbach (bö) Dass auch eine kleine Dorffeuerwehr gut aufgestellt ist und die verschiedensten Löschszenarien beherrscht, zeigte wieder einmal die Freiwillige Feuerwehr aus Ransbach. Und nicht zum ersten Mal hörte die Feuerwehrmannschaft auf eine Gruppenführerin beim Löscheinsatz. Mariam Lutter gehört schon seit einigen Jahren zu den engagierten Feuerwehrdamen in Ransbach. Sie zeichnete auch für die Ausbildung der Löschgruppe verantwortlich, die sich in den vergangenen Tagen zur Leistungsabnahme vorstellte. Von Seiten der Landkreisfeuerwehr überzeugten sich Kreisbrandmeister Hubert Haller und Hauptlöschmeister Anton Roith vom Leistungsstand der Ransbacher.

Auch wenn die Ransbacher immer noch mit einem Löschanhänger aus dem Jahr 1960 vorfahren, sind sie an Schnelligkeit, fachlicher Ausbildung und Einsatzwillen anderen Feuerwehren ebenbürtig. Ihr Löschanhänger ist zwar schon in die Jahre gekommen, aber die Beladung passt und die beherrschen sie.

Das Leistungsabzeichen in Gold- Blau dürfen jetzt Gruppenführerin Miriam Lutter und Daniel Donhauser tragen. Das Abzeichen in Gold Rot bekamen Christine Bruckmüller und Jürgen Hirsch überreicht. Das Leistungsabzeichen in Gold erreichte Maschinist Matthias Lutter, das Leistungsabzeichnen in Silber tragen jetzt Alexander Donhauser, Christina Federl und Michael Winter. Das Leistungsabzeichen in Bronze erreichte Dieter Burkert.

"Es war eine tadellose Leistung mit einer super Zeit", meinte dazu Kreisbrandmeister Hubert Haller bei der Abschlussbesprechung. Zu diesem Erfolg gratulierten auch Feuerwehrkommandant Andreas Bruckmüller und Feuerwehrvorstand Vinzenz Praller sowie Bürgermeister Florian Junkes vom Markt Hohenburg als Sachaufwandsträger.

2015 10 02-ffransbach