In Sachen Motorsäge auf neuesten Stand

Ausbildung und Tipps zur Motorsäge durch Thilo v. Hanstein und Robert Piehler

Nach der Begrüßung durch 2. Kdt. Peter Messmann, jun. und Organisator Wolfgang Göbl (1. Kdt. FF Lintach) im Freudenberger Gerätehaus, folgte der theoretische Teil der Ausbildung. Insgesamt 17 Kameradinnen und Kameraden der Wehren aus Hiltersdorf, Freudenberg und Lintach bildeten sich im Thema Motorsäge in Theorie und Praxis weiter.
Als Ausbilder fungierten Thilo v. Hanstein von der FF Ensdorf sowie Robert Piehler von der FF Freudenberg. Sie erläuterten den Feuerwehrkameraden das theoretische Wissen.
Inhalte waren u. a. die Motorenkunde, die Hinweise auf die Gefahren im Umgang mit Motorsägen sowie die Schnitttechniken. Das Mittagessen im Freudenberger Gerätehaus wurde von der Gem. Freudenberg gestellt. Am Nachmittag stand die Praxis auf der Agenda. In einem Waldstück in der Nähe von Ellersdorf, lehrte
das Ausbilderteam den Anwesenden nun die Wartung und Pflege der Motorsäge, demonstrierte ihnen die verschiedenen Schnitttechniken und gab noch einige praktische Tipps. Ausführliche konnte jeder Kursteilnehmer an Bäumen sein Können und das Erlernte unter Beweis stellen. Am späten Nachmittag ging der Kurs zu Ende.
Dank gilt der Forstverwaltung für die Erlaubnis zur Ausbildung in den Wäldern.
Besonderer Dank gilt dem Ausbildungsteam um Robert Piehler und Thilo v. Hanstein. Von Hanstein, ein Pensionierter Forstwirt, der Jahr für Jahr über 25 Motorsägen Kurse im ganzen Landkreis und den Nachbarlandkreisen abhält, gilt ein besonderer Dank für die investierte Zeit zur Schulung so vieler Kameraden in der ganzen nördlichen Oberpfalz. Beide erhielten zum Dank jeweils ein besonderes Brotzeitbrett.

2014-09-27 ffFreudenberg

Zum Bild, hintere Reihe von links: dritter von links Robert Piehler und sechster von links Thilo v. Hanstein, sowie die Motorsägen Kursteilnehmer