Freihunger Feuerwehrkameraden erklimmen Skisprungschanze in Oberhof

2022 04 25 TreppenlaufOberhof 2


Mehr als 400 Feuerwehrleute aus Deutschland und fünf weiteren Nationen gingen am zweiten Samstag im April in Oberhof beim 1. Treppenlauf für Feuerwehrleute in Thüringen an den Start. Mit dabei war auch ein Team aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach. Richard Pröm und Florian Ertl der Feuerwehr Freihung folgten dem Aufruf des Veranstalters und meldeten sich für den Treppenlauf an. Es ging bei der Anmeldung aber nicht nur darum, den inneren Schweinehund zu überlisten, hinter dem Treppenlauf stand auch eine Spendenaktion der Startgelder zu Gunsten kranker Kinder. Die Kameraden reisten bereits einen Tag vorher an und verschafften sich bei einem Trainingsaufstieg ohne Ausrüstung einen Überblick über den Wettkampf. Leichter Schneefall und Temperaturen um die -2°C machten es den Teams und Veranstaltern nicht leicht, aber trotz aller Umstände ging um 9 Uhr das erste Team an den Start. Die Stimmung unter den Teilnehmern war gut. Um 13:30 Uhr war es dann auch für den Trupp aus Freihung soweit, 120 Höhenmeter und 701 Treppenstufen mit voller Schutzausrüstung und angeschlossenem Atemschutzgerät lagen vor den Kameraden. Nach 10 Minuten und 50 Sekunden entlang des Aufsprunghügels der Großschanze im Kanzlersgrund erreichten sie das Ziel. Sie erreichten den 12. Platz in ihrer Wettkampfklasse und Platz 121 und 125 in der Gesamtwertung. Der Rekord lag bei 6 Minuten 59 Sekunden. Die Veranstaltung in Oberhof ist der erste Freiluft-Treppenlauf für die Feuerwehrleute in Deutschland. Im kommenden Jahr soll es eine Wiederholung geben, dann aber noch größer.2022 04 25 TreppenlaufOberhof 1
Text: Christina Rabenstein
Bild: Richard Pröm