5 Hektar Acker und Waldfläche werden in Riglashof Raub der Flammen

Rettungskräften rückte am frühen Montagabend zu einem Flächenbrand nach Riglashof aus. 5 Hektar Ackerfläche und Waldboden werden Raub der Flammen.

2022 07 25 BrandRiglashof 2

Gegen 16:38 Uhr wurden die Feuerwehren Eschenfelden, Hirschbach, Achtel und Königstein durch ihre Sirenen zu einem erneuten Flächenbrand alarmiert. Eine viel Zahl an Rettungskräften rückte am Montagnachmittag zum gemeldeten Flächenbrand Höhe der Ortschaft Riglashof, Gemeinde Hirschbach aus. Die Rauchwolke war bereits aus großer Entfernung zu sehen. Die Flächen befanden sich linkerhand der Kreisstraße AS 6 von Riglashof nach Fichtenhof. Ein örtlicher Landwirt hatte gerade mit der Ernte seines Feldes erst begonnen als vermutlich durch den Mähdrescher der Brand ausgelöst wurde. Den Mähdrescher konnte er umgehend noch in Sicherheit bringen. Nach Eintreffen der örtlich zuständigen Wehr aus Eschenfelden, lies diese umgehend weitere Wehren Nachalarmieren. Weitere wasserführende Fahrzeuge der Feuerwehren Holnstein, Edelsfeld und Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg, sowie die Feuerwehren Sigras, Steinling und Weißenberg rückten nach. Zur Unterstützung der Floriansjünger kamen auch etliche Landwirte mit Grubern und Güllefässern wieder an die Einsatzstelle.

2022 07 25 BrandRiglashof 3

Rund gut 3 Stunden kämpften die Floriansjünger gegen die Flammen. Erschwerend hinzu kam die Brandausbreitung in den angrenzenden Wald. Rund 5 Hektar noch nicht geerntete Ackerflächen und Waldflächen wurden Raub der Flammen. Die Verpflegung mit kühlen Getränken übernahmen die Floriansjünger an diesem Tag selbst. Der Mannschaftstransportwagen der Feuerwehr Neukirchen wurde zum Getränke Markt Heldrich nach Edelsfeld beordert und holte dort ausreichend Flüssigkeit für die Einsatzkräfte. Auch Anwohner aus Riglashof und Fichtenhof brachten Getränke zur Einsatzstelle.

2022 07 25 BrandRiglashof 1

Die Einsatzleitung lag in den Händen von Kreisbrandinspektor Hans Sperber aus Achtel. Ihm stand der örtliche Kommandant der Feuerwehr Eschenfelden Richard Leißner zur Seite. Ebenfalls an die Einsatzstelle geeilt waren die beiden Kreisbrandmeister Michael Schmidt aus Auerbach und Christian Meyer aus Edelsfeld zur Seite. Insgesamt waren 14 Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr mit rund 90 Feuerwehrkräfte im Einsatz. Der Rettungsdienst sowie die Polizeiinspektion Auerbach mit einer Streife waren ebenfalls vor Ort.

Bilder und Text: Jürgen Leißner