Technische Hilfeleistung

Der Fachbereich THL bietet einen Grundlehrgang Technische Hilfeleistung an. Gedacht ist dieser Lehrgang für Feuerwehren, welche über eine umfangreiche THL Ausrüstung (Hydraulischer Rettungssatz, Hebekissen usw.) verfügen.

Vermittelt werden sollen die Grundkenntnisse in Theorie und Praxis. Die Ausbildung findet bei der ausrichtenden Wehr (Gerätehaus, Übungsgelände) statt.

Lehrgangsablauf:

Montag: Theorie -Unterricht zum Thema Technische Hilfeleistung (Vorschriften, Sicherheitsbestimmungen, Art und Umfang der THL).

Mittwoch: Praxis - Stationsausbildung (Heben, Ziehen, Trennen).

Samstag: Praxis - THL beim Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person.

Die Anzahl der Lehrgangsteilnehmer ist auf 20 Teilnehmer begrenzt. Die Teilnehmer können aus verschiedenen Wehren kommen. Es wird ausschließlich mit Gerätschaften der ausrichtenden Wehr gearbeitet. Übungsfahrzeuge für die praktische Ausbildung THL VU müssen durch die ausrichtende Wehr be- und entsorgt werden. Um einen Teil der Ausbildungskosten decken zu können, berechnet der Landkreis der ausrichtenden Gemeinde eine Ausbildungspauschale von 600€.

Ansprechpartner für den Fachbereich THL ist KBI Christof Strobl.

 

Abendschulung THL VU für Rettungsdienst und Feuerwehr

Neue Erkenntnisse in der Notfallmedizin und moderne Fahrzeugtechnologien stellen die Rettungskräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst immer wieder vor neue Herausforderungen. Um diese gemeinsam meistern zu können, und dabei „die gleiche Sprache zu sprechen“, wurde die Abendschulung THL VU ins Leben gerufen.

Ziel soll es sein, miteinander zeitgemäße Rettungstechniken und Vorgehensweisen zu erarbeiten und zu trainieren. Außerdem soll die Kommunikation an der Einsatzstelle trainiert und verbessert werden.

Die Abendschulung besteht aus einem Theorieteil (1 UE) und einem Praxisteil (1 UE), für welche ein Übungs- und Ausbildungsfahrzeug präpariert wurde. Ausbilder des BRK Kreisverbandes und der Kreisbrandinspektion arbeiten dabei zusammen.

Veranstaltungsort:

BRK Rettungszentrum Sulzbach – Rosenberg in der Krankenhausstraße 20

Termine:

Jeder erste Mittwoch im Monat, Beginn 19.30 Uhr

Teilnehmer:

Max. eine Gruppe (9 Mann)

Ausrüstung:

Persönliche Schutzausrüstung (PSA für THL)

Gebühren:

100€ / Ausbildungsabend

Ansprechpartner: KBI Christof Strobl.


Übungsabend THL Verkehrsunfall für Feuerwehren ohne Rettungssatz

Für Feuerwehren ohne Rettungssatz bietet der Fachbereich THL einen Übungsabend vor Ort an. Zwei Ausbilder des FB THL führen diese Ausbildung durch.

Geübt wird ausschließlich mit dem vor Ort vorhandenen Gerätschaften.

Gebühren:

Pro Abend verrechnet das Landratsamt 100€ Aufwandsentschädigung.

Als Zeitansatz für den Übungsabend werden zwei UE (1,5 h) veranschlagt.

Ansprechpartner: KBI Christof Strobl.