Atemschutztag bei der Feuerwehr Freihung

Am 25. April 2015 veranstaltete die FF Freihung zum ersten mal einen Atemschutztag.
Um 10:00 Uhr begann der Ausbildungstag mit 12 Atemschutzgeräteträgern. Zu Beginn wurde ein Unterricht über Vorschriften, Techniken, Verhalten bei Notfällen und das Anlegen der richtigen Ausrüstung für den Trupp abgehalten.

Nach dem Mittagessen ging es zum praktischen Teil über. An einer Station wurde das Anlegen der Ausrüstung, Strahlrohrtraining und das Vorgehen mit Hilfe des  Schlauchpaketes geübt. An der anderen Station wurde das Anbringen des Rauchverschlusses, Vorgehen mit dem Schlauchpaket und das Absuchen eines Raumes mit Hilfe der Wärmebildkamera geübt. Dazu wurde ein Raum mit Hilfe einer Nebelmaschine eingenebelt, so dass der Trupp unter realistischen Bedingungen üben konnte.
   

Um 16:00 Uhr wurde die Ausbildung beendet, Kommandant Andreas Luber bedankte sich für die Teilnahme der Geräteträger sowie bei den Ausbildern  Oliver Schmidt, Julian Klier und Richard Pröm für die Unterstützung, sowie bei der Gemeinde für das Essen.