Wissenstest mit über 60 Nachwuchskräften

Über 60 Nachwuchskräfte aus den Jugendfeuerwehren der Großgemeinde Freudenberg, nahmen am Wissenstest teil und stellten sich den Prüfungsfragen im theoretischen aber auch praktischen Teil. Die Themeninhalte wechseln jährlich wobei es in diesem Jahr um die „Organisation der Feuerwehr und Jugendschutz“ ging. Diese Beinhaltete Fragen zu den Rechten und Pflichten von Mitgliedern in der Jugendfeuerwehr aber auch der Jugendschutz nach den aktuellen Bestimmungen, Unfallschutz  und weitere Themen wurden in den Unterrichten vorab gelehrt und geprüft. Der Test wurde im Gerätehaus in Freudenberg unter den wachsamen Augen der Schiedsrichter bestehend aus Kreisbrandinspektor Hubert Blödt sowie Kreisrandmeister Armin Daubenmerkl durchgeführt.

KBI Hubert Blödt  konnte allen Teilnehmern zur erfolgreichen Teilnahme am Wissenstest Glückwünschen und sprach das sehr gute Prüfungsergebnis der Feuerwehranwärter mit an. Bürgermeister Alwin Märkl dankte für die Aufopferung wertvoller Freizeit im Dienste für unsere Mitbürger. Federführender Kommandant Armin Daubenmerkl sei stolz auf das gute Miteinander unter den gemeindlichen Feuerwehren und dankte für die wertvolle Jugendarbeit.

2015-11-30-fffreudenberg