"Auf allen Positionen gut besetzt"

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Adertshausen.
Michael Braun als Vorstand und Helmut Braun als Kommandant führen die Feuerwehr.
Gut aufgestellt auf allen Vorstands- und Kommandantenposten geht die Freiwillige Feuerwehr Adertshausen die nächsten sechs Jahre an. Bei der Jahreshauptversammlung im Feuerwehrgerätehaus wurde Michael Braun wieder zum Vorsitzenden gewählt. Auch das Kommandantenamt bleibt in bewährten Händen. Helmut Braun und Michael Schießl führen die aktive Feuerwehr. Von 67 Feuerwehrmitgliedern leisten 27 aktiven Feuerwehrdienst.
Ein gutes Stück mehr an Schutz und Sicherheit bietet die 1898 gegründete Freiwillige Feuerwehr Adertshausen der Bevölkerung mit dem Ende 2013 angeschafften Staffellöschfahrzeug 10/6. Dass man damit mit dieser Technik auch umgehen kann, haben die Adertshausener Feuerwehrleute schon vielfach bewiesen. Wie Kommandant Helmut Braun berichtete, hat man 10 Übungen mit verschiedenen Szenarien abgehalten. Dazu kam Funkübungen, Brandschutzwoche und das Training für die Atemschutzträger in der Atemschutzstrecke der Feuerwehr Amberg.
Zu sechs Einsätzen ist die Feuerwehr im vergangenen Jahr ausgerückt. Drei mal waren es Brandeinsätze, zwei technische Hilfeleistungen und eine Verkehrssicherung. Abgeschlossen hat man in Adertshausen auch sich die Ausbildung "Mobile Fire- Trainer" auf Gemeindebene.
In diesem Jahr steht die weitere Ausbildung am Fahrzeug sowie die Ablegung von Leistungsabzeichen für drei Löschgruppen an. Dazu kommen Wiederholungsübungen für Atemschutz und Gruppenführerschulungen. Weitere Aktive sollen den Feuerwehrführerschein erwerben. Dazu kommt noch eine Gefahrgutausbildung mit der Feuerwehr in Hohenburg und ein Atemschutzleistungsabzeichen.
Den Gruppenführerlehrgang wird Sebastian Preußl besuchen, den Gerätewartlehrgang Martin Preußl.
Wie Helmut Braun und Michael Braun informierten, wurde im vergangenen Jahr die Renovierung der Fahrzeughalle angegangen. Das waren die Deckendämmung, der Einbau neuer Elektrik und einer Heizung. Beginnen kann in Adertshausen die Ausbildung mit den neuen Digitalfunkgeräten.
Wie Vorstand Michael Braun berichtete, wurden der Florianstag in Pittersberg besucht und die Friedhofssäuberung vorgenommen. Die Adertshausener waren beim Jubiläum "50 Jahre Kirche und Kindergarten St. Konrad" in Mendorferbuch sowie bei der Einweihung des neuen Löschfahrzeuges in Schmidmühlen zu sehen.
Für 50 Jahre Mitgliedschaft zur Feuerwehr wurden Georg Lautenschlager, Ferdinand Hölldobler, Karl Koller, Herbert Baumann, Johann Jäger, Willibald Spreitzer und Georg Schärl geehrt.
Zum Feuerwehrkommanten wählten die Feuerwehraktiven Helmut Braun aus Aderthausen, sein Stellvertreter ist Michael Schießl aus Allertshofen.
Vorstandschaft: 1. Vorstand, Michael Braun; 2. Vorstand, Sebastian Preußl; Schriftführer, Christian Lenz; Kassenwart, Michael Lautenschlager; Vertrauensleute, Johann Jäger und Helmut Gebhardt; Kassenprüfer, Reinald Erras und Gerhard Schärl; das Amt des Gerätewartes übernimmt Martin Preußl von Josef Metschl, der sich 20 Jahre um die Gerätschaften gekümmert hatte. Jugendleiter ist Sebastian Preußl. Fahnenträger im Verein sein Martin Preußl, Patrick Jäger, Stefan Jäger, Florian Schießl und Maximilian Allgeier.
Auf einen Nenner brachte es Bürgermeister Florian Junkes in seinem Grußwort: "Wenn etwas passiert ist und alle weglaufen, da gehen wir hin und helfen". Für ihn sind die Feuerwehren in der Fläche mit Ortskunde und guter Ausstattung ein Sicherheitsgarant der ersten Klasse. Ähnlich sah es auch Kreisbrandrat Fredi Weiß, der auch daran erinnerte, was noch so alles auf die Feuerwehren in den nächsten Jahren zukomme. Wir müssen darauf hinarbeiten, dass die Tagesalarmierungssicherheit oft nur im Verbund mit Nachbarfeuerwehr gewährleistet sei.



Ein leichtes Spiel hatte Bürgermeister Florian Junkes bei der Kommandanten- und Vorstandswahl bei der Freiwilligen Feuerwehr in Adertshausen. Hier die komplette Führungsmannschaft zusammen mit  Kreisbrandrat Fredi Weiß. Bürgermeister Florian Junkes, Kreisbrandinspektor Hubert Bloedt und Kreisbrandmeister Alexander Graf sowie den beiden Jubilaren Georg Lautenschlager und Ferdinand Hölldobler. Links Kommandant Helmut Braun, rechts Vorstand Michael Braun.