Dankeschön Abend der FF Lintach

Lintacher Kameraden sitzen in geselliger Runde einige Stunden zusammen

Dem Ruf zum Kameradschaftsabend der FF Lintach, folgten erneut zahlreiche Kameraden samt Ehefrauen. Das gut gefüllte Schlosszimmer des Gasthaus Rehaber bildete den würdigen Rahmen für diese Veranstaltung. Nach dem Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Mitglieder, begann der Kameradschaftsabend, an dem insgesamt 45 Kameraden teilnahmen, mit den Dankworten des Vorsitzenden Tobias Göbl. U. a. Galt sein Dank der Jugendfeuerwehr, den Jugendwarten, der Fahnenabordnung, der Kameraden der Vorstandschaft, dem Gemeinderat und dem BGM sowie der Landkreisfeuerwehrführung. Diese war durch KB Hubert Blödt und KBM Armin Daubenmerkl an diesem Abend vertreten. Die Grußworte der Gemeinde überbrachte Gemeinderat Peter Göbl. Thema im Grußwort des KBI Blödt war die wichtige Jugendarbeit. „Die Früchte der erfolgreichen Jugendarbeit, kann man in Lintach deutlich sehen“, so Blödt. Er erwähnte aktuelle
Untersuchungen und Befragungen, in denen das Berufsbild Feuerwehr Vertrauenswerte von über
95 % regelmäßig erhalte. Dies sei jedoch schon jahrelang so. Anschließend folgte das Grußwort von Ehrenmitglied Dr. Schmid. Dieser ging in seinem Grußwort auf den Stellenwert der Feuerwehr und die Unterschiede zu den Feuerwehren in anderen Ländern ein. Er merkte an, dass es in anderen Ländern Berufsfeuerwehren gäbe, die den Dienst am Nächsten von Berufs wegen erledigen. Auch die deutschen Traditionen der freiwilligen Feuerwehren wären in anderen Ländern nicht zu finden.
Anschließend gab 1. Kdt. Wolfgang Göbl einen kurzen Jahresrückblick und dankte ebenso dem oben genannten Personenkreis. Danach standen Ehrungen und Beförderungen an. Einige Kameraden wurden befördert. U. a. wurde 2. Kdt. Benjamin Weiß zum Oberlöschmeister und Dennis Schubert zum Löschmeister befördert. Als Dank für seine 60jährige Vereinszugehörigkeit wurde Franz Rehaber mit einer Urkunde ausgezeichnet. Der Höhepunkt des Abends war jedoch die Ernennung von Altbürgermeister Probst zum Ehrenmitglied der FF Lintach (siehe Extraspalte). Zum offiziellen Abschluss des Abends gab es wieder eine kurze Bilderschau mit verschiedenen Bildern aus dem Vereinsleben des Jahres 2014. In gemütlicher Runde war nach den knapp 60 minütigen offiziellen Teilen noch genügend Raum für Geselligkeit, Gemeinschaftsgefühl und Unterhaltung.

Neues Ehrenmitglied Norbert Probst

Schon in seiner Zeit als Kämmerer der Gde. Freudenberg, war Altbürgermeister Norbert Probst schon an der Beschaffung das Vorgänger TSF Ford Transit im Jahr 1988 maßgeblich beteiligt. In seiner Amtszeit als BGM der Gem. Freudenberg war er es ihm ein Herzensanliegen, dass die acht Feuerwehren der Gemeinde gut ausgestattet sein sollen. Dies gelang Probst und seinen Gemeinderäten seit Jahren. Die Gerätehäuser aller Feuerwehren wurden saniert bzw. erneuert, auch das in Lintach 1998. Die Neubeschaffung der Feuerwehrfahrzeuge ist in vollem Gange. U. a. war die erste Neuanschaffung im Bereich der Feuerwehrfahrzeuge das neue TSF VW Crafter der FF Lintach 2010. Die Vorstandschaft der FF Lintach war aufgrund dieses Einsatzes für die FF Lintach der Meinung, den Altbürgermeister als Ehrenmitglied zu ernennen.

2014-10-18 ffLintach-02