In Auerbach Gefahrgut kein Fremdwort

Wiederholungslehrgang für Chemikalienschutzanzug auf Landkreisebene

Amberg-Sulzbach /Auerbach
Zum ersten Wiederholungslehrgang für CSA Träger 2018  lud der Fachbereiche Gefahrgut  die Aktiven der FF Auerbach ein.
Unter der Leitung von Kreisbrandmeister Alex Graf fanden sich 14 Feuerwehrmänner im Gerätehaus Auerbach ein.
6 Ausbilder schulten die Aktiven im Bereich Gefahrgut. Die Landkreisführung zeigt sich beeindruckt

Die Feuerwehr der Stadt Auerbach gehört zu den vier Standorten im Lkr. Amberg Sulzbach die schwere CSA (Chemikalienschutzanzüge) vorhalten.
Daher ist die Aus- und Fortbildung in Auerbach kein Neuland.
Gefahrguteinsätze verlangen von den Wehrmännern enorme Vorkenntnisse zur Stofferkennung, sowie körperliche Ausdauer und Geschicklichkeit .Um im Ernstfall für diesen Einsatz gerüstet zu sein, bietet die Kreisbrandinspektion Amberg-Sulzbach den Wehren mit Zusatzausrüstung Gefahrgut, bzw. CSA, Grundlehrgänge für Chemikalienschutzanzüge an.
Dabei stehen die Grundtätigkeit, das tragen des schweren Chemikalienschutzanzuges, die Bewegungsabläufe und die Sicherheit beim arbeiten, im Vordergrund.
Mit dem Wiederholungslehrgang der Im Gerätehaus Auerbach statt fand knüpfte man an die Auerbacher Ausbildung an. Die Aktiven wurden dazu an verschiedenen Gerätschaften, sowie den Arbeitsabläufen bei der Erkundung, der Stofferkennung und dem Messen von Gefahrstoffen geschult
14 CSA-Träger  der Feuerwehren Auerbach fanden sich am Samstag Morgen im Schulungssaal  ein.
KBM Alex Graf (Ursensollen) und Ausbilder Markus Held (Auerbach) , eröffneten um 09:00 Uhr den Lehrgang.
Die Ausbilder des Landkreises verwiesen auf die Notwendigkeit dieser Ausbildung. aber auch die zusätzliche Anstrengung der Feuerwehrangehörigen. Es sei eine enorme körperliche Belastung ,eingeengt und von der Außenwelt abgeschnitten in einem schweren Schutzanzug zu arbeiten und zu helfen. Umso erfreuter seien sie, das trotzdem Aktive bereit seien sich dieser Strapaze zu unterziehen. Nach organisatorischen Hinweisen  stieg man in den Lehrstoff ein.
Durch Markus Held wurden die Teilnehmer bei einen theoretischen Unterricht zum Thema Messen / Erkunden und Abdichten geschult.
Nach einer Mittagspause verlegte man in die Fahrzeughalle und dem Übungsplatz der Auerbacher Wehr..
Ein Übungsparkur war aufgebaut in dem es galt verschiedene Stationen unter schwerem CSA zu bewältigen. Station eins war dem richtigem Anlegen der Schutzkleidung gewidmet. Bei Station zwei galt es verschiedene flüssige Stoffe mit Hilfe von Teststreifen zu bestimmen bzw den PH Wert  fest zu legen.
Durch die eingeschränkte Sicht im Vollschutzanzug und das nehmen der Probe aus kleinen Öffnungen eine nicht einfache Aufgabe. Station zwei war dem feststellen und Messen von verschiedenen Gasen gewidmet. Mit Hilfe des sogenannten Explotrainers, eines Übungsmessgerätes des Landkreises, können dabei verschiedene Gase  simuliert werden und nach ihren Eigenschaften richtig gemessen werden. Auf Station drei musste an einem „verunglückten“ LKW eine Ersterkundung durchgeführt werden. Warntafel, Gefahrensymbole sowie Art des Schadens und der auslaufenden Menge mussten erkannt und per funk an die Übungsleitung durchgegeben werden. Danach galt es eine verletzte, kontaminierte Person aus dem Gefahrenbereich zu bringen.

Station fünf beinhaltete das Abdichten der Leckage mittels einer spezial Dichtmasse, ein klebriche und kniffelige Arbeit. An Station 6 , und somit letzten Station wurden die CSA Träger am eingerichteten Dekonplatz gereinigt und entkleidet.
Gegen 15:00 Uhr gaben die Ausbilder das Übungsende bekannt. Zur Abschlussbesprechung fanden sich Ausbilder und Lehrgangsteilnehmer im Schulungsraum ein . Lehrgangsleiter KBM Alex Graf
zeigte sich zufrieden mit der abgelegten Leistung. Der Lehrgang sei ohne Probleme abgelaufen, so Graf. Es sei wichtig dass auf Landkreisebene alle den selben Wissens- und Ausbildungsstand haben, besonders im Bereich Gefahrgut müssen alle Hangriffe nahezu blind sitzen. Mit dieser Ausbildung sei man dem Ziel, im Lkr Amberg – Sulzbach Flächendecken Spezialkräfte auszubilden einen Schritt näher gekommen. Großer dank galt Kommandant Sven Zocher  sowie Ausbilder Markus Held sowie  der gesammten FF Auerbach für die zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten und der Bereitschaft zur Weiterbildung,
Kommandant und Lehrgangsleiter überreichten die Teilnahmebestätigungen an die Teilnehmer.
Mit den Worten „Allzeit unfallfreie Einsätze und gute Heimkehr“ schloss KBM Alex Graf am Samstagnachmittag den 1.Wiederholungslehrgang 2018 für CSA Träger des Lkr. Amberg – Sulzbach.

2018 03-ffauerbach csa

„Mit Erfolg konnten 14 Aktive Feuerwehrangehörige den Wiederholungslehrgang - CSA abschließen“

2018 03-ffauerbach csa2

2018 03-ffauerbach csa1