Grundlehrgang THL bei der Feuerwehr Rosenberg

Die Feuerwehr Rosenberg war der Schauplatz für einen ersten THL- Grundlehrgang, welchen der neugegründete Fachbereich Technische Hilfeleistung des Kreisfeuerwehrverbandes Amberg - Sulzbach mit 10 Teilnehmern abhielt. 

Theoretisches Grundlagenwissen stand am ersten Abend im Vordergrund: durch Lehrgangsleiter KBM Christof Strobl wurden die Grundkenntnisse der technischen Hilfeleistung, rechtliche Grundlagen und Sicherheitsbestimmungen vermittelt.

Am zweiten Übungsabend bereiteten die Ausbilder Roland Wiesnet, Alexander Zeitler, Horst Kellner und Christoph Neidel zwei Stationen zu den Themen Heben und Ziehen vor, wobei der Schwerpunkt auf dem Umgang mit Hebekissen und Seilwinde lag.

Dem umfassenden Thema „Technische Hilfeleistung bei einem Verkehrsunfall“ widmeten sich die Teilnehmer am letzten Übungstag. Nachdem die Grundkenntnisse zur Erkundung und Planung der Erstmaßnahmen bei einem Verkehrsunfall verinnerlicht waren, konnte man sich Sonderlagen widmen. Unfallszenarien wie ein auf dem Dach oder auf einer Seite liegender PKW stellen heute keine Seltenheit mehr dar. Unterstützt durch die Ausbilder KBI Karl Luber und Benjamin Neidel wurden hier verschiedene Möglichkeiten der Patientenbefreiung geübt und veranschaulicht, was zuvor in den Praxisstunden gelehrt wurde.

Alle Teilnehmer konnten den Pilotlehrgang THL erfolgreich absolvieren und bekamen durch KBR Fredi Weiß eine Teilnahmebescheinigung ausgehändigt. Für die mühevolle Ausarbeitung eines umfangreichen und anspruchsvollen Ausbildungsprogramms dankte Weiß seinem Ausbilderteam, sowie den Teilnehmern für die Teilnahme an den drei Ausbildungstagen. Die beste Ausbildung würde nichts bringen, wären die Teilnehmer nicht motiviert und interessiert, so Weiß. Weiterhin richtete Weiß seinen Dank auch an die Feuerwehr Rosenberg, welche diesen Lehrgang durch die Stellung ihrer Räumlichkeiten und der Gerätschaften ermöglichte.

Durch den Fachbereich THL wird dieser Lehrgang im kommenden Jahr landkreisweit angeboten werden. Hauptaugenmerk liegt im Wesentlichen auf den Gerätschaften eines Hilfeleistungslöschfahrzeuges.
2016 10 12 thl

2016 10 12 thl1

2016 10 12 thl2

2016 10 12 thl3

2016 10 12 thl4

2016 10 12 thl5

2016 10 12 thl6

2016 10 12 thl7

2016 10 12 thl8

Lehrgangsteilnehmer und Ausbilder zusammen mit KBR Fredi Weiß